01.10.2020

„Taubenkaspar“ Literaturtage Recklinghausen

Das Schauspieler-Ehepaar Christine Sommer und Martin Brambach liest aus Adam Seides Roman
„Taubenkasper – Von Kämpfen, Siegen, Niederlagen, Verstrickungen, Weimarer Republik und
Zechenkolonie“. Seides „großes Recklinghäuser Vorbild“ für den Taubenkasper war das
Hochlarmarker Lesebuch. Die Geschichten liefern authentische Momentaufnahmen von dem Leben
einer typischen Zechenkolonie im Ruhrgebiet. Es geht um Suche nach dem großen Geld und dem
kleinen Glück, um politische Emanzipation und verpatzte Hochzeitsnächte.


Mehr Infos unter: https://literaturtage-recklinghausen.de/veranstaltung/taubenkasper-einblicke-in-
den-mikrokosmos-der-bergarbeiterfamilien

04.10.2020

„Ich küsse Euch tausendmal - Die schönsten Liebesbriefe der Weltliteratur“ Kulturfabrik
Haldensleben

Gibt es etwas Aufregenderes, als mit einem Brief das Herz eines angebeteten Menschen zu erobern?
Oder etwas Zauberhafteres, als seine Sehnsucht in flammenden Worten an das geliebte Gegenüber
zu richten? Nicht umsonst ist der Liebesbrief die klassische Disziplin des Werbens und der
romantischste Beweis für das größte aller Gefühle. Diese Sammlung ist ein wahrer Schatz unsterblich
gewordener Geständnisse berühmter Liebender. Mit Texten von Charles Dickens, Cyrano de
Bergerac, Kurt Tucholsky und anderen.
Aufgrund der aktuell geltenden Abstandsregelungen gibt es nicht wie ursprünglich geplant eine
Vorstellung, sondern zwei. Wer bereits im Besitz einer Karte für die 18:00 Uhr-Vorstellung ist, soll
diese bitte bis zum 01.08.20 in eine Karte für die o.g. Uhrzeiten umtauschen.
Karten unter: 03904/40159 oder in der KulturFabrik

04.11.2020

„Der Gang vor die Hunde“ Konzert Theater Coesfeld

Politik, Sexualität, Dekadenz: Zusammen mit ihrem Mann Martin Brambach entführt Christine
Sommer die Zuschauer in die verrückte Welt des Berlins der 1930er Jahre. Der autobiographische
Großstadtroman von Erich Kästner erschien erstmals 1931 in zensierter Fassung unter dem Titel
„Fabian. Die Geschichte eines Moralisten“ und wurde 2013 als unzensierte Version als „Gang vor die
Hunde“ veröffentlich. Es ist eine Erzählung um Sehnsucht und Suizid, gekaufte und verkaufte Liebe
und den zärtlichen Moloch der Moderne. Und dabei wirkt die Erzählung oft erschreckend aktuell. Mit
ihrer Darstellung erntete das Schauspielerehepaar nicht nur Standing Ovation bei den Zuschauern,
sondern auch höchstes Lob in der Presse!
Mehr Infos unter: https://www.konzerttheatercoesfeld.de/spielplan/schauspiel/der-gang-vor-die-
hunde-681.html

15.11.2020

„Taubenkaspar“ von Adam Seide VHS Oer Erkenschwick

In der Volkshochschule in Oer Erkenschwick präsentieren Martin Brambach und Christine Sommer in
einer szenischen Lesung Teile aus Seides Roman "Taubenkasper: Weimarer Republik und
Zechenkolonie". Im Werk werden 15 Jahre Weimarer Republik am Beispiel der Zechensiedlung
Königsborn in Unna aufgerollt. Gewonnen werden gefühlt unmittelbare Einblicke in die
Lebensbedingungen der zwanziger Jahre.


Mehr Infos unter: https://www.vhs-oe.de/veranstaltungen

21.11.2020

„Ich küsse Euch tausendmal - Die schönsten Liebesbriefe der Weltliteratur“ Freizeitforum Berlin-Marzahn

Gibt es etwas Aufregenderes, als mit einem Brief das Herz eines angebeteten Menschen zu erobern?
Oder etwas Zauberhafteres, als seine Sehnsucht in flammenden Worten an das geliebte Gegenüber
zu richten? Nicht umsonst ist der Liebesbrief die klassische Disziplin des Werbens und der
romantischste Beweis für das größte aller Gefühle. Diese Sammlung ist ein wahrer Schatz unsterblich
gewordener Geständnisse berühmter Liebender. Mit Texten von Charles Dickens, Cyrano de
Bergerac, Kurt Tucholsky und anderen.

Mehr Infos unter: https://www.freizeitforum-marzahn.com/kalender/?dfxid=1028501

13.12.2020

„Advent, Advent, die Oma brennt“- Weihnachtslesung Lea Drüppeltheater Haltern am See

Mit einer Auswahl von Texten von Robert Gernhardt, Hans Dieter Hüsch, Erich Kästner, Harry
Rowohlt, Kurt Tucholsky, Clara Ott und anderen beweisen Martin Brambach und Christine Sommer
ein sicheres Gespür für einen perfekten Leseabend. Schmunzeln und Lachen garantiert!


Mehr Infos unter: https://www.lea-drueppel-theater.de/spielplan/event/250-advent-und-die-oma-
brennt.html